„Zwei Frießen im Schwarzwald“

Sommerurlaub 2008, das sind drei Wochen wohl verdienter Urlaub. Schon wie in 2007 „opfern“ wir auch in diesem Jahr wieder zwei Wochen für die Fertigstellung unseres Bulli. Wie weit wir damit sind, läßt sich an anderer Stelle verfolgen. Nur so viel: Es wird!

Ja und was machen wir nun mit der einen Woche?

Ines schwebt eine Radtour mit einem Tandem entlang des Rheins vor. Bernhard surft durchs Internet, aber in unserer Nähe finden wir keinen Verleiher. Hm, dann eben eine Wochentour durch die Pfalz, denn das Gute liegt so nah. Oder? Bernhard surft wieder, diesmal nach Touren und Karten usw.. Die Pfalz scheint da total unerschlossen. Tja, und was nun? Zwei Tage vor Antritt unserer Tour haben wir noch keine Tour!? Nun googelt sich Ines durch die Welten des Internets und entdeckt den Bike-Crossing Schwarzwald (X-ing) von Pforzheim nach Bad Säckingen. Das sind rund 450 km und ca. 16.000 Höhenmeter. Wir bestellen das angebotene Kartenmaterial und hoffen, dass es bis zu unserer Abfahrt, am Freitag bei uns ist. Nun haben wir endlich ein Ziel!

Ein Zug, der uns nach Pforzheim bringt wird ausgesucht und der Rucksack gepackt. Ganz schön schwierig, wenn man sonst mit einem Kombi oder mit dem Bulli in den Urlaub fährt. Jetzt heißt es, sparen wo es geht, denn jeder muss seinen Krempel selber die Berge rauf und runter schleppen. So packen wir und wiegen und packen wieder was aus oder ein. Am Ende liegt das Gewicht der Rucksäcke bei knapp 6 bzw. 7 kg.

    Frießen's Packliste:

  • 2 kurze Fahrradhosen (eine im Rucksack und eine an)
  • 2 Biketrikots / kurze Ärmel (eines im Rucksack und eines an)
  • 2 Paar Radlsocken (eines an und eines im Rucksack)
  • 2 Unterhemden (wie oben)
  • 1 ausgehfähige lange Hose (ideal Wanderhose, da durch Zipp in kurze Hose verwandelbar und so etwas für jedes Wetter, außerdem geringes Gewicht)
  • 2 T-Shirt's in gedeckten Farben (Flecken fallen so nicht auf)
  • 2 Unterhosen
  • 1 Regenjacke
  • 1 Regenhose
  • 1 Langes Trikot
  • 1 Paar Armlinge
  • 1 Paar Beinlinge
  • 1 Windstopperjacke (mit raustrennbaren Ärmeln)
  • Waschzeug (in kleinen Fläschen und Döschen abgefüllt)
  • Erste Hilfe-Set
  • 1 Kuli und Notizheftel (zum Tagebuch schreiben)
  • Rücklicht
  • Stirnlampe
  • Flickzeug
  • 1 kleines Handtuch
  • Tempos
  • Feuchte Tücher (um Hände ohne Wasser zu reinigen)
  • Handy
  • 1 Plastiktüte (für nasse Klamotten)
  • Brille (Radlbrille auf der Nase und die normale im Rucksack)
  • Pulsmesser inklusive Netzteil
  • Taschenmesser
  • 2 Trinkflaschen (möglichst am Rad)
  • Werkzeug (in der Satteltasche)
  • Jeder einen Ersatzschlauch (in der Satteltasche)

Angaben über Entfernungen, gefahrene Höhenmeter, GPS Tracks oder ähnliches gibt es dieses Jahr leider nicht, da wir versuchten, die Gesamte Tour auf unseren Forerunner als eine Trainigseinheit aufzuzeichnen. Wegen dem begrenzten Speicher hat das nicht funktioniert und wir haben nur Aufzeichnungen vom letzten Tag.